Zurück zur Liste

Lauermann

Allgemeines

Häufigkeit
375
Rang
9810
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland
Österreich

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf, siehe Lauer 1. Es liegt ein Derivat mit dem Suffix -mann vor.
  2. Benennung nach Übername, siehe Lauer 2. Es liegt ein Derivat mit dem Suffix -mann vor.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Beruf, siehe Lauer 3. Es liegt ein Derivat mit dem Suffix -mann vor.
  2. Benennung nach Beruf, siehe Lauer 4. Es liegt ein Derivat mit dem Suffix -mann vor.

Weitgehend auszuschließen

  1. Benennung nach Herkunft zum Siedlungsnamen Lauer (Wohnplatz von Gautzsch, Ortsteil der Stadt Markkleeberg, Landkreis Leipzig, Sachsen). Es liegt ein Derivat mit dem Suffix -mann vor. Laut Zoder existiert zudem eine Siedlung Lauermann bei Xanten (Landkreis Wesel, Nordrhein-Westfalen), diese ist jedoch nicht auffindbar. Beide Deutungen (siehe Zoder 1968, Band 2, Seite 24) sind aufgrund der Verbreitung des Familiennamens auszuschließen.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Österreich

Häufigkeit
114
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2005
Quelle
Geogen AT CD-ROM.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Zoder, Rudolf (1968): Familiennamen in Ostfalen. Band 2. Hildesheim. Hier S. 24.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Julia Griebel
Veröffentlichungsdatum
01.12.2021
Zitierhinweis

Griebel, Julia, Lauermann, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/9827/1 >