Zurück zur Liste

Dabelstein

Allgemeines

Häufigkeit
375
Rang
9810
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu mittelniederdeutsch dōbelstēn , dōbelstein , dobbelstēn , dābelstēn , dābelstein ‘Würfel, Würfelstein’. Es handelt sich um einen indirekten Berufsnamen für einen Hersteller von Spielwürfeln. Diese wurden häufig aus Knochen oder Holz hergestellt. Im Mittelalter waren Würfelspiele in allen Bevölkerungsschichten sehr beliebt und wurden von weltlichen und geistlichen Herrschern bekämpft (siehe Deutsches Wörterbuch, letzter Zugriff: 02.06.2020).
  2. Benennung nach Übername zu mittelniederdeutsch dōbelstēn , dōbelstein , dobbelstēn , dābelstēn , dābelstein ‘Würfel, Würfelstein’ für jemanden, der häufig spielt. Im Mittelalter waren Würfelspiele in allen Bevölkerungsschichten sehr beliebt und wurden von weltlichen und geistlichen Herrschern bekämpft (siehe Deutsches Wörterbuch, letzter Zugriff: 02.06.2020).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Dänemark

Häufigkeit
8
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2020
Quelle
dst.dk/da/Statistik/emner/befolkning-og-valg/navne/HvorMange, letzter Zugriff 03.06.2020.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Daniel Kroiß
Veröffentlichungsdatum
21.10.2021
Zitierhinweis

Kroiß, Daniel, Dabelstein, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/9818/1 >