Zurück zur Liste

Aquarius

Allgemeines

Häufigkeit
1
Rang
774621
Sprachvorkommen
niederländisch
Hauptverbreitung
Niederlande
Belgien

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte zu lateinisch aquārius ‘Wasserträger; Wassermann (Sternbild)’. Es handelt sich um eine Latinisierung niederländischer Familiennamen wie Waterman (siehe Waterman 1; v.a. die Bedeutung des lateinischen Wortes legt zusätzlich eine Herleitung aus Waterman 2 nahe, vergleiche auch Wassermann 1, doch kann diese auch auf einer Uminterpretation des niederländischen Familiennamens beruhen).

Historischer Namenbeleg

Johannes Wasserman

Belegjahr
1534
Belegort
Heidelberg

=

Joannes Aquarius

Belegjahr
1538
Belegort
Heidelberg
Quellenangabe
Kroiß, 2021, Seite 260.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Aufgrund der geringen Häufigkeit dieses Namens wird aus Datenschutzgründen keine Karte angezeigt.

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Niederlande

Häufigkeit
92
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2007
Quelle
cbgfamilienamen.nl/nfb/, letzter Zugriff 29.07.2021.

Belgien

Häufigkeit
11
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2008
Quelle
www.familienaam.be, letzter Zugriff 29.07.2021.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Debrabandere, Frans (2003): Woordenboek van de familienamen in België en Noord-Frankrijk. Amsterdam [u.a.]. Hier S. 65.
  • Kroiß, Daniel (2021): Humanistennamen. Entstehung, Struktur und Verbreitung latinisierter und gräzisierter Familiennamen. Berlin, Boston. Hier S. 260.
  • Linnartz, Kaspar (1958): Unsere Familiennamen. Bd. 1: Zehntausend Berufsnamen im Abc erklärt. 3., stark vermehrte Auflage. Bonn [u.a.]. Hier S. 20.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Daniel Kroiß
Veröffentlichungsdatum
15.11.2021
Zitierhinweis

Kroiß, Daniel, Aquarius, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/981510/1 >