Zurück zur Liste

Alim

Allgemeines

Häufigkeit
30
Rang
95640
Sprachvorkommen
türkisch
arabisch
Hauptverbreitung
Türkei
Sudan
Ägypten
Algerien

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu arabisch ʿālim , türkisch âlim ‘Gelehrter, Wissenschaftler’, insbesondere für einen religiös Gelehrten.
  2. Benennung nach Rufnamenmuster zu türkisch âlim ‘Gelehrter, Wissenschaftler’. Die Benennung erfolgte nach dem Muster alter türkischer Rufnamen, die oft Wünsche für die Namenträger enthielten.
  3. Benennung nach Rufnamenmuster zu türkisch alım ‘anziehendes Wesen, Charme’. Die Benennung erfolgte nach dem Muster alter türkischer Rufnamen, die oft Eigenschaften bezeichneten, die man den Namenträgern wünschte.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Sudan

Häufigkeit
9240
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/alim, letzter Zugriff 27.04.2020.

Ägypten

Häufigkeit
6674
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/alim, letzter Zugriff 27.04.2020.

Türkei

Häufigkeit
5661
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/alim, letzter Zugriff 27.04.2020.

Algerien

Häufigkeit
4762
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/alim, letzter Zugriff 27.04.2020.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mehmet Aydin
Veröffentlichungsdatum
01.06.2021
Zitierhinweis

Aydin, Mehmet, Alim, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/96500/1 >