Zurück zur Liste

Rennschmid

Allgemeines

Häufigkeit
30
Rang
95640
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu mittelhochdeutsch rennen , rinnen ‘rinnen, gerinnen machen, fließen’ und mittelhochdeutsch smit ‘Schmied’ für einen Schmied, der an einem Rennofen, einer Vorrichtung zum Schmelzen von Erz, tätig ist.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Ebner, Jakob (2015): Wörterbuch historischer Berufsbezeichnungen. Berlin. Hier S. 583.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Nikola Kunz
Veröffentlichungsdatum
16.05.2022
Zitierhinweis

Kunz, Nikola, Rennschmid, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/96325/1 >