Zurück zur Liste

Lukic

Allgemeines

Häufigkeit
389
Rang
9433
Sprachvorkommen
serbisch
bosnisch
kroatisch
Hauptverbreitung
Serbien
Bosnien und Herzegowina
Montenegro
Kroatien
Österreich

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum südslawischen Rufnamen Luka, einer slawischen Entsprechung von Lukas. Zum Rufnamen siehe Lukas 1. Zugrunde liegen die Familiennamen Lukić bzw. Lukič. Es handelt sich um Ableitungen mit dem für die südslawischen Sprachen typischen onymischen Suffix -ić bzw. -ič. Die slawischen Sonderzeichen werden im Deutschen nicht wiedergegeben.

Historischer Namenbeleg

Gjuro Lukić

Belegjahr
1875
Belegort
Niš, Serbien
Quellenangabe
des.genealogy.net/search/show/14141830, letzter Zugriff: 21.05.2019.

Marko Lukić

Belegjahr
1890
Belegort
Tuzla, Bosnien
Quellenangabe
des.genealogy.net/search/show/13715386, letzter Zugriff: 21.05.2019.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Serbien

Häufigkeit
32601
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/x/de/surnames/luki%C4%87, letzter Zugriff 22.05.2019.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Lukić .

Bosnien und Herzegowina

Häufigkeit
9705
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/x/de/surnames/luki%C4%87, letzter Zugriff 22.05.2019.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Lukić .

Kroatien

Häufigkeit
4483
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2011
Quelle
www.dzs.hr/Hrv/censuses/census2011/results/censusnames.htm, letzter Zugriff 21.05.2019.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Lukić.

Montenegro

Häufigkeit
701
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/x/de/surnames/luki%C4%87, letzter Zugriff 22.05.2019.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Lukić .

Slowenien

Häufigkeit
680
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2018
Quelle
www.stat.si/ImenaRojstva/en/FirstNames/SearchFirstNames?Ime=&Priimek=Luki%C4%87, letzter Zugriff 28.05.2019.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Lukić .

Österreich

Häufigkeit
360
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2005
Quelle
Geogen AT CD-ROM.

Slowenien

Häufigkeit
68
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2018
Quelle
www.stat.si/ImenaRojstva/en/FirstNames/SearchFirstNames?Ime=&Priimek=Luki%C4%8D, letzter Zugriff 28.05.2019.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Lukič .

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Loma, Aleksandar (2007): Das serbische Personennamensystem. In: Brendler, Andrea/Brendler, Silvio (Hrsg.): Europäische Personennamensysteme. Ein Handbuch von Abasisch bis Zentralladinisch. Hamburg, S. 669-687. Hier S. 675 und 685.
  • Feinig, Anton/Feinig, Tatjana (2014): Familiennamen in Kärnten und den benachbarten Regionen. Klagenfurt [u.a.]. Hier S. 158.
  • Rakić, Radomir/Stanisavljević-Rakić, Vera (2005): Srpske porodice i prezimena. Izbor prema građi u literaturi i izvorima. Beograd. Hier S. 140-144.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Andrea Scheller
Veröffentlichungsdatum
15.11.2020
Zitierhinweis

Scheller, Andrea, Lukic, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/9446/1 >