Zurück zur Liste

Kilinc

Allgemeines

Häufigkeit
392
Rang
9355
Sprachvorkommen
türkisch
Hauptverbreitung
Türkei

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufnamenmuster zu türkisch kılınç ‘Benehmen, Charakter, Gemüt’. Die Benennung erfolgte nach dem Muster alter türkischer Rufnamen, die oft Eigenschaften ausdrückten, die man den Namenträgern wünschte. Hier wird implizit der Wunsch nach einem guten Charakter zum Ausdruck gebracht.
  2. Benennung nach Rufnamenmuster, siehe Kilic 1. Es liegt eine lautliche Variante vor.
  3. Benennung nach religiösem Motiv, siehe Kilic 2. Es liegt eine lautliche Variante vor.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Türkei

Häufigkeit
116464
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/kilin%C3%A7, letzter Zugriff 22.01.2019.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mehmet Aydin
Veröffentlichungsdatum
01.06.2021
Zitierhinweis

Aydin, Mehmet, Kilinc, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/9371/1 >