Zurück zur Liste

Dolinar

Allgemeines

Häufigkeit
32
Rang
91688
Sprachvorkommen
slowenisch
kroatisch
Hauptverbreitung
Slowenien
Kroatien
Österreich

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte zu slowenisch dolina ‘Tal’ für jemanden, der im Tal wohnt. Es handelt sich um eine Ableitung mit dem Suffix -ar. Dolinar gehört (mit Platz 75) zu den 100 häufigsten Familiennamen in Slowenien.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Slowenien

Häufigkeit
1476
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2020
Quelle
www.stat.si/ImenaRojstva/en#/names?lastname=Dolinar , letzter Zugriff 27.04.2021.

Kroatien

Häufigkeit
118
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2011
Quelle
www.dzs.hr/Hrv/censuses/census2011/results/censusnames.htm, letzter Zugriff 20.05.2021.

Österreich

Häufigkeit
47
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2005
Quelle
Geogen AT CD-ROM.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Andrea Scheller
Veröffentlichungsdatum
21.10.2021
Zitierhinweis

Scheller, Andrea, Dolinar, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/91715/1 >