Zurück zur Liste

Gurske

Allgemeines

Häufigkeit
32
Rang
90805
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Herkunft, siehe Gurski 1. Es handelt sich um eine eingedeutschte Lautvariante mit Vokalabschwächung i > e . In Einzelfällen kann der Familienname auch auf die feminine Namenform Gurska (siehe Gurska 1) zurückgehen. In diesem Fall handelt es sich um eine eingedeutschte Lautvariante mit Vokalabschwächung a > e .

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Wohnstätte, siehe Gurski 2. Es handelt sich um eine eingedeutschte Lautvariante mit Vokalabschwächung i > e . In Einzelfällen kann der Familienname auch auf die feminine Namenform Gurska (siehe Gurska 1) zurückgehen. In diesem Fall handelt es sich um eine eingedeutschte Lautvariante mit Vokalabschwächung a > e .

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Rymut, Kazimierz/Hoffmann, Johannes (Hrsg.) (2006): Lexikon der Familiennamen polnischer Herkunft im Ruhrgebiet. Band 1. Kraków. Hier S. 212.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Christiane Schiller
Veröffentlichungsdatum
01.12.2021
Zitierhinweis

Schiller, Christiane, Gurske, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/91069/1 >