Zurück zur Liste

Markova

Allgemeines

Häufigkeit
33
Rang
90047
Sprachvorkommen
tschechisch
slowakisch
Hauptverbreitung
Tschechische Republik
Slowakei

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Marek 1. Es handelt sich um die mit dem Suffix -ová gebildete, movierte, d.h. zur Bezeichnung weiblicher Personen verwendete Form des Familiennamens. Marková gehört heute zusammen mit seiner männlichen Form Marek zu den zwanzig häufigsten Familiennamen in Tschechien (siehe Moldanová 2015, Seite 11).
  2. Benennung nach Rufname, siehe Marek 2. Es handelt sich um die mit dem Suffix -ová gebildete, movierte, d.h. zur Bezeichnung weiblicher Personen verwendete Form des Familiennamens. Marková gehört heute zusammen mit seiner männlichen Form Marek zu den zwanzig häufigsten Familiennamen in Tschechien (siehe Moldanová 2015, Seite 11).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Tschechische Republik

Häufigkeit
11579
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2015
Quelle
www.kdejsme.cz/prijmeni/Markov%C3%A1/hustota/, letzter Zugriff 13.07.2017.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Marková .

Slowakei

Häufigkeit
2926
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
1995
Quelle
slovniky.juls.savba.sk/?w=Markov%C3%A1&s=exact&c=M73e&d=priezviska&ie=utf-8&oe=utf-8#, letzter Zugriff 13.07.2017.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Marková .

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Moldanová, Dobrava (2015): Naše příjmení. 4. Auflage. Praha. Hier S. 11.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Andrea Scheller
Veröffentlichungsdatum
17.01.2022
Zitierhinweis

Scheller, Andrea, Markova, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/90311/1 >