Zurück zur Liste

Karakaya

Allgemeines

Häufigkeit
418
Rang
8739
Sprachvorkommen
türkisch
Hauptverbreitung
Türkei

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach kompositionellem Motiv zu türkisch kara ‘schwarz’ und türkisch kaya ‘Fels’. Es handelt sich um ein assoziatives Kompositum (zu den Motiven der einzelnen Bestandteile siehe Kara und Kaya).

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Wohnstätte zu türkisch kara ‘schwarz’ und türkisch kaya ‘Fels’ für eine Wohnstätte an einem dunklen Felsen.

Deutung unsicher

  1. Benennung nach Herkunft zum türkischen Siedlungsnamen Karakaya. Von den 41 gleichnamigen Siedlungen in der Türkei kommen jedoch nur drei sicher in Frage, deren Namen schon vor dem 20. Jahrhundert belegt sind: Karakaya im Landkreis Bodrum (Provinz Muğla, 1891), Karakaya im Landkreis Söke (Provinz Aydın, 1891) und Karakaya im Landkreis Manavgat (Provinz Antalya, 1530).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Türkei

Häufigkeit
80774
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/karakaya, letzter Zugriff 28.06.2018.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mehmet Aydin
Veröffentlichungsdatum
16.05.2022
Zitierhinweis

Aydin, Mehmet, Karakaya, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/8739/1 >