Zurück zur Liste

Gonter

Allgemeines

Häufigkeit
34
Rang
87152
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Günter 1. Es liegt eine Lautvariante ohne Umlaut (vergleiche Gunter 1) und mit Senkung u > o vor.

Historischer Namenbeleg

claus gonter

Belegjahr
1491
Belegort
Arnsburg
Quellenangabe
Mulch, 1974, Seite 64.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2011): Deutscher Familiennamenatlas. Band 2: Graphematik/Phonologie der Familiennamen II: Konsonantismus. Berlin und New York. Hier S. 371.
  • Mulch, Roland (1974): Arnsburger Personennamen- Untersuchungen zum Namensmaterial aus Arnsburger Urkunden vom 13. - 16. Jahrhundert. Darmstadt, Marburg. Hier S. 64.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Kathrin Dräger
Veröffentlichungsdatum
21.10.2021
Zitierhinweis

Dräger, Kathrin, Gonter, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/87228/1 >