Zurück zur Liste

Stanislav

Allgemeines

Häufigkeit
39
Rang
79319
Sprachvorkommen
tschechisch
slowakisch
ukrainisch
Hauptverbreitung
Tschechische Republik
Slowakei
Ukraine

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum slawischen Rufnamen Stanislav . Der Rufname setzt sich zusammen aus den Rufnamengliedern stan- (< urslawisch *stanǫ , *stati ‘werden’) und slav- (< urslawisch slava ‘Ruhm, Ehre’).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Tschechische Republik

Häufigkeit
341
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2016
Quelle
www.kdejsme.cz/prijmeni/Stanislav/hustota/, letzter Zugriff 06.12.2019.

Ukraine

Häufigkeit
243
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2013-2015
Quelle
ridni.org/karta/%D0%A1%D1%82%D0%B0%D0%BD%D1%96%D1%81%D0%BB%D0%B0%D0%B2, letzter Zugriff 03.12.2019.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Станіслав/Stanislav .

Slowakei

Häufigkeit
220
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
1995
Quelle
slovnik.juls.savba.sk/?w=Stanislav&s=exact&c=6648&cs=&d=priezviska#, letzter Zugriff 03.12.2019.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Moldanová, Dobrava (2015): Naše příjmení. 4. Auflage. Praha. Hier S. 174.
  • Neumann, Johann (1972): Tschechische Familiennamen in Wien. Eine namenskundliche Dokumentation. Wien. Hier S. 208.
  • Rymut, Kazimierz/Hoffmann, Johannes (2010): Lexikon der Familiennamen polnischer Herkunft im Ruhrgebiet. Band 2. Kraków. Hier S. 316.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Christiane Schiller
Veröffentlichungsdatum
01.12.2021
Zitierhinweis

Schiller, Christiane, Stanislav, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/79522/1 >