Zurück zur Liste

Bas

Allgemeines

Häufigkeit
455
Rang
7923
Sprachvorkommen
türkisch
deutsch
niederländisch
französisch
Hauptverbreitung
Türkei
Deutschland
Belgien
Niederlande
Frankreich

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufnamenmuster zu türkisch baş ‘Kopf, Haupt’. Die Benennung erfolgte nach dem Muster alter türkischer Rufnamen, die oft Wünsche für die Namenträger ausdrückten; hier den Wunsch, eine führende Rolle einzunehmen.
  2. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zu Bas, einer deutschen oder niederländischen Kurzform des Rufnamens Sebastian. Zum Rufnamen siehe Sebastian 1.
  3. Benennung nach Rufname, siehe Baas 1. Es handelt sich um eine Schreibvariante.
  4. Benennung nach Beruf, siehe Baas 2. Es handelt sich um eine Schreibvariante.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Beruf zu mittelniederländisch bas ‘Bass’. Es handelt sich um einen indirekten Berufsnamen für einen Sänger mit einer Bassstimme.
  2. Benennung nach Übername zu französisch bas ‘niedrig, klein’ für einen kleinen Menschen.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Türkei

Häufigkeit
87976
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/ba%C5%9F, letzter Zugriff 26.11.2018.

Belgien

Häufigkeit
1036
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2008
Quelle
www.familienaam.be, letzter Zugriff 27.08.2018.

Frankreich

Häufigkeit
895
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Geburtenzahlen
Jahr der Quelle
1966-1990
Quelle
www.geopatronyme.com/cgi-bin/carte/famcarte.cgi?numero=0000196&periode=4&client=carte, letzter Zugriff 28.01.2015.

Niederlande

Häufigkeit
581
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2007
Quelle
cbgfamilienamen.nl/nfb/, letzter Zugriff 27.08.2018.

Niederlande

Häufigkeit
377
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2007
Quelle
cbgfamilienamen.nl/nfb/, letzter Zugriff 27.08.2018.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Für die Niederlande bezieht sich die erste Angabe auf die Namenform Bas , die zweite auf Baş .

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Debrabandere, Frans (2003): Woordenboek van de familienamen in België en Noord-Frankrijk. Amsterdam [u.a.]. Hier S. 91.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2017): Deutscher Familiennamenatlas. Band 6: Familiennamen aus Rufnamen. Berlin und Boston. Hier S. 779.
  • Morlet, Marie-Thérèse (1991): Dictionnaire étymologique des noms de famille. Paris. Hier S. 81.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mehmet Aydin
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
15.01.2021
Zitierhinweis

Aydin, Mehmet und Heuser, Rita, Bas, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/7935/1 >