Zurück zur Liste

Achterkirchen

Allgemeines

Häufigkeit
1
Rang
645866
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte, siehe Achterkirche 1. Es liegt ein erstarrter Dativ mit dem Suffix -en vor (< hinter der Kirchen ).

Historischer Namenbeleg

Jasper Achterkercke

Belegjahr
1585
Belegort
Holtensen

=

Jasper Achterkirchen

Belegjahr
1592
Belegort
Holtensen
Quellenangabe
Zoder, 1968, Seite 147.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Aufgrund der geringen Häufigkeit dieses Namens wird aus Datenschutzgründen keine Karte angezeigt.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Zoder, Rudolf (1968): Familiennamen in Ostfalen. Band 1. Hildesheim. Hier S. 147.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
21.10.2021
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Achterkirchen, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/764991/1 >