Zurück zur Liste

Metzemacher

Allgemeines

Häufigkeit
41
Rang
75755
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu mittelhochdeutsch metze ‘kleines Trocken- oder Flüssigkeitsmaß’, mittelniederdeutsch matte , mette ‘Trockenmaß, Maß für das Getreide’ und mittelhochdeutsch macher ‘Bewirker, Schöpfer’, mittelniederdeutsch maker ‘Macher, Verfertiger’ für den Hersteller, der die entsprechenden Gefäße aus Stein oder Holz fertigt.
  2. Benennung nach Beruf zu mittelhochdeutsch metz , metze ‘Messer’ und mittelhochdeutsch macher ‘Bewirker, Schöpfer’, mittelniederdeutsch mestmaker , mesmaker für den Hersteller von Messern.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2016): Deutscher Familiennamenatlas. Band 5: Familiennamen nach Beruf und persönlichen Merkmalen. Berlin und Boston. Hier S. 324-325.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Alina Hauch
Veröffentlichungsdatum
01.12.2021
Zitierhinweis

Hauch, Alina, Metzemacher, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/75998/1 >