Zurück zur Liste

Sachs

Allgemeines

Häufigkeit
3653
Rang
753
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Herkunft zu mittelhochdeutsch Sahse ‘Sachse’. Der Name bezieht sich auf die Stammesbezeichnung der (Nieder-)Sachsen und auf den daraus hervorgegangenen Landschaftsnamen, im Mittel- und Oberdeutschen kann damit auch generell jemand aus Niederdeutschland gemeint sein.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Übername zu mittelhochdeutsch Sahse ‘Sachse’ für jemanden, der Beziehungen durch Handel oder Reisen zu Sachsen pflegt.
  2. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum deutschen Rufnamen Saxo. Der Rufname basiert auf althochdeutsch, altsächsisch Sahso ‘Sachse’.
  3. Benennung nach Herkunft, siehe Sachse 4. Es handelt sich um eine Lautvariante mit Apokope des e .

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Historische Verbreitung

Zur historischen Verbreitung siehe Namensverbreitungskarte, letzter Zugriff: 19.03.2021.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2011): Deutscher Familiennamenatlas. Band 2: Graphematik/Phonologie der Familiennamen II: Konsonantismus. Berlin und New York. Hier S. 730-733.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
01.12.2021
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Sachs, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/753/1 >