Zurück zur Liste

Vogt

Allgemeines

Häufigkeit
20439
Rang
72
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu mittelhochdeutsch voget , vogt , voit ‘Rechtsbeistand, Verteidiger, Fürsprecher’, das aus lateinisch advocatus ‘Rechtsvertreter, hoher Verwaltungsbeamter’ entlehnt wurde. Ursprünglich bezog sich die Bezeichnung auf hohe Verwaltungsbeamte, später wurde sie auch auf niedere Ämter erweitert (siehe Kunze/Nübling 2016, Band 5, Seite 581).
  2. Benennung nach Beruf zu mittelniederdeutsch voget , vaget ‘Rechtsbeistand, Verteidiger, Fürsprecher’, das aus lateinisch advocatus ‘Rechtsvertreter, hoher Verwaltungsbeamter’ entlehnt wurde. Ursprünglich bezog sich die Bezeichnung auf hohe Verwaltungsbeamte, später wurde sie auch auf niedere Ämter erweitert (siehe Kunze/Nübling 2016, Band 5, Seite 581).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Schweiz

Häufigkeit
2169
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2015
Quelle
interaktiv.tagesanzeiger.ch/newsnetz/namenkarte/, letzter Zugriff 23.07.2021.

Historische Verbreitung

Zur historischen Verbreitung siehe Namensverbreitungskarte, letzter Zugriff: 21.01.2022.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Ebner, Jakob (2015): Wörterbuch historischer Berufsbezeichnungen. Berlin. Hier S. 790-791.
  • Hellfritzsch, Volkmar (2007): Personennamen Südwestsachsens. Die Personennamen der Städte Zwickau und Chemnitz bis zum Jahre 1500 und ihre sprachgeschichtliche Bedeutung. Leipzig. Hier S. 286.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2016): Deutscher Familiennamenatlas. Band 5: Familiennamen nach Beruf und persönlichen Merkmalen. Berlin und Boston. Hier S. 581-597.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Stefanie Brandmüller
Veröffentlichungsdatum
16.05.2022
Zitierhinweis

Brandmüller, Stefanie, Vogt, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/72/1 >