Zurück zur Liste

Leinenweber

Allgemeines

Häufigkeit
45
Rang
70521
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf, siehe Leinweber 1. Der Form liegt mittelhochdeutsch līnenweber zugrunde. Im niederdeutschen Sprachgebiet kann es sich auch um Verhochdeutschungen handeln, siehe Linneweber 1.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Ebner, Jakob (2015): Wörterbuch historischer Berufsbezeichnungen. Berlin. Hier S. 447.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Simone Busley
Veröffentlichungsdatum
01.12.2022
Zitierhinweis

Busley, Simone, Leinenweber, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/70734/1 >