Zurück zur Liste

Harting

Allgemeines

Häufigkeit
524
Rang
6833
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Hart 1. Entweder wurde -ing als patronymisches Suffix bei der Familiennamenbildung angefügt, oder dem Familiennamen liegt ein bereits mit -ing suffigierter Rufname zugrunde.

Weitgehend auszuschließen

  1. Benennung nach Herkunft zu den Siedlungsnamen Harting (mehrfach in Bayern) und Hartingen (Niedersachsen). Diese Deutung ist weitgehend auszuschließen, da der Familienname nur sehr vereinzelt in Bayern verbreitet ist und es sich bei Hartingen um eine Einzelhofsiedlung handelt.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2012): Deutscher Familiennamenatlas. Band 3: Morphologie der Familiennamen. Berlin und Boston. Hier S. 196-199.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2017): Deutscher Familiennamenatlas. Band 6: Familiennamen aus Rufnamen. Berlin und Boston. Hier S. 237-238.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Kathrin Dräger
Veröffentlichungsdatum
01.12.2021
Zitierhinweis

Dräger, Kathrin, Harting, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/6845/1 >