Zurück zur Liste

Salemi

Allgemeines

Häufigkeit
47
Rang
68236
Sprachvorkommen
persisch
italienisch
arabisch
Hauptverbreitung
Iran
Italien
Algerien

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Herkunft zum italienischen Siedlungsnamen Salemi (Gemeinde in der Provinz Trapani/Sizilien).
  2. Benennung nach Rufname, siehe Salem 1. Es handelt sich um ein Derivat mit dem arabischen Suffix -i, das Adjektive bildet.
  3. Benennung nach Rufname, siehe Salem 2. Es handelt sich um ein Derivat mit dem arabischen oder persischen Suffix -i, das Adjektive bildet.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Iran

Häufigkeit
23472
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/salemi, letzter Zugriff 18.12.2019.

Algerien

Häufigkeit
1564
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/salemi, letzter Zugriff 18.12.2019.

Italien

Häufigkeit
522
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2019
Quelle
www.paginebianche.it/deu/persone?qs=Salemi&dv=, letzter Zugriff 18.12.2019.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Caffarelli, Enzo/Marcato, Carla (2008): I cognomi d'Italia. Dizionario storico ed etimologico. Turin. Hier S. 1501.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mehmet Aydin
Veröffentlichungsdatum
15.11.2020
Zitierhinweis

Aydin, Mehmet, Salemi, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/68319/1 >