Zurück zur Liste

Heiner

Allgemeines

Häufigkeit
527
Rang
6795
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zu einer Kurzform des deutschen Rufnamens Heinrich. Der Rufname basiert auf den Namengliedern althochdeutsch heim , altsächsisch hēm ‘Heim, Haus’ oder althochdeutsch, altsächsisch hag , hagan ‘Einhegung, umfriedeter Ort’ als Erstglied und althochdeutsch rīhhi , altsächsisch rīki ‘Herrschaft, Herrscher, Macht; reich, mächtig’ als Zweitglied, von dem nur das r erhalten geblieben ist. Zum Rufnamen siehe auch Heinrich 1.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Rufname, siehe Hein 1. Es liegt ein Derivat mit patronymischem Suffix -er vor.
  2. Benennung nach Herkunft, siehe Hain 1. Es liegt ein Derivat mit dem Suffix -er vor. Zusätzlich variiert die Schreibung.
  3. Benennung nach Wohnstätte, siehe Hain 2. Es liegt ein Derivat mit dem Suffix -er vor. Zusätzlich variiert die Schreibung.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2013): Deutscher Familiennamenatlas. Band 4: Familiennamen nach Herkunft und Wohnstätte. Berlin und Boston. Hier S. 284.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2017): Deutscher Familiennamenatlas. Band 6: Familiennamen aus Rufnamen. Berlin und Boston. Hier S. 274.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
01.12.2021
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Heiner, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/6802/1 >