Zurück zur Liste

Lehrmann

Allgemeines

Häufigkeit
535
Rang
6686
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu mittelhochdeutsch, mittelniederdeutsch lēre ‘Lehre, Anleitung, Unterweisung, Unterricht’ für einen Lehrer. Es liegt ein Derivat mit dem Suffix -mann vor. Siehe auch Lehrer 1.
  2. Benennung nach Herkunft zum Siedlungsnamen Lehre (Landkreis Helmstedt, Niedersachsen). Es liegt ein Derivat mit dem Suffix -mann vor. Die Siedlungen Lehr (Stadtteil von Ulm), Leer (Stadt im gleichnamigen Landkreis, Niedersachsen; Stadtteil von Horstmar, Kreis Steinfurt, Nordrhein-Westfalen) und Lehren (Ortsteil von Lehrensteinfeld, Landkreis Heilbronn, Baden-Württemberg) kommen aufgrund der Verbreitung des Familiennamens weniger infrage.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Historische Verbreitung

Zur historischen Verbreitung siehe Namensverbreitungskarte, letzter Zugriff: 26.08.2020.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Julia Griebel
Veröffentlichungsdatum
01.12.2021
Zitierhinweis

Griebel, Julia, Lehrmann, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/6699/1 >