Zurück zur Liste

Arensmeier

Allgemeines

Häufigkeit
50
Rang
65873
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zum Rufnamen Arend und mittelniederdeutsch, mittelhochdeutsch meier , meiger ‘Meier, Oberbauer’. Der Berufsname wird durch einen Rufnamen näher spezifiziert, wobei s entweder auf patronymischen starken Genitiv zurückgehen oder bei der Komposition hinzugetreten sein kann. Zum Rufnamen siehe Arend 1. Zum Schwund von d vergleiche Arens 1.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Rufname, siehe Arensmann 1. Vor allem in Westfalen und Niedersachsen kam es zu einem Wechsel der Namenszusätze -mann und -meier .

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Kathrin Dräger
Veröffentlichungsdatum
14.07.2021
Zitierhinweis

Dräger, Kathrin, Arensmeier, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/65879/1 >