Zurück zur Liste

Schuster

Allgemeines

Häufigkeit
21406
Rang
65
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu mittelhochdeutsch schuochsūtære ‘Schuhnäher, Schuster’, „das aus dem Lehnwort sū(s)ter , sūter (< lat. sūtor 'Flickschuster') und dem zur Verdeutlichung vorangestellten Wort schuoch 'Schuh' zusammengezogen ist“ (Kohlheim/Kohlheim 2005, Seite 607). Der heutige Name ist eine kontrahierte Form zu schuochsūtære > schuochster > schuchster > schuster (siehe Brechenmacher 1957, Seite 574). Siehe auch Schumacher und Schubert.

Historischer Namenbeleg

Symon Sutor et Bodo filius suus cives de Lowenroth

Belegjahr
1234
Belegort
Hildesheim
Quellenangabe
Zoder, 1968, Seite 570.

Hans Schuster

Belegjahr
1603
Belegort
Hannover
Quellenangabe
Zoder, 1968, Seite 570.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Österreich

Häufigkeit
3873
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2005
Quelle
Geogen AT CD-ROM.

Tschechische Republik

Häufigkeit
514
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2010
Quelle
kdejsme.cz, letzter Zugriff 18.01.2016.

Polen

Häufigkeit
193
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2008
Quelle
moikrewni.pl/mapa/, letzter Zugriff 18.01.2016.

Historische Verbreitung

Die Verbreitung des Familiennamens setzt sich 1942 nach Osten hin fort (Genevolu.de, letzter Zugriff: 11.01.2016).

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Brechenmacher, Josef Karlmann (1960): Etymologisches Wörterbuch der Deutschen Familiennamen. Band 2. Limburg an der Lahn. Hier S. 574.
  • Ebner, Jakob (2015): Wörterbuch historischer Berufsbezeichnungen. Berlin. Hier S. 679-680.
  • Kohlheim, Rosa/Kohlheim, Volker (2005): Duden Familiennamen. Herkunft und Bedeutung [von 20.000 Nachnamen]. 2. Auflage. Mannheim. Hier S. 607.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2016): Deutscher Familiennamenatlas. Band 5: Familiennamen nach Beruf und persönlichen Merkmalen. Berlin und Boston. Hier S. 372.
  • Zoder, Rudolf (1968): Familiennamen in Ostfalen. Band 2. Hildesheim. Hier S. 570.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Stefanie Brandmüller
Veröffentlichungsdatum
17.01.2022
Zitierhinweis

Brandmüller, Stefanie, Schuster, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/65/1 >