Zurück zur Liste

Endres

Allgemeines

Häufigkeit
4376
Rang
607
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Andres 1. Es handelt sich um eine Lautvariante mit Umlaut.

Historischer Namenbeleg

Endres (Rufname)

Belegjahr
1390
Belegort
Bamberg
Quellenangabe
Arneth, 1956, Seite 196.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Arneth, Konrad (1956): Die Familiennamen des ehemaligen Hochstifts Bamberg in ihrer geschichtlichen Entwicklung. In: Institut für fränkische Landesforschung an der Universität Erlangen (Hrsg.): Jahrbuch für fränkische Landesforschung. Band 16. Kallmünz-Opf., S. 143-454. Hier S. 196.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2011): Deutscher Familiennamenatlas. Band 2: Graphematik/Phonologie der Familiennamen II: Konsonantismus. Berlin und New York. Hier S. 854-859.
  • Seibicke, Wilfried (1996): Historisches Deutsches Vornamenbuch. Band 1: A-E. Berlin und New York. Hier S. 127-131.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
15.04.2021
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Endres, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/608/1 >