Zurück zur Liste

Jelinek

Allgemeines

Häufigkeit
585
Rang
6075
Sprachvorkommen
tschechisch
slowakisch
Hauptverbreitung
Tschechische Republik
Österreich
Deutschland
Slowakei
Ungarn
Polen
Kroatien

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Übername zu tschechisch jelínek ‘junger Hirsch, Hirschkalb’ aufgrund der Eigenschaften, die dem Tier zugeschrieben werden, etwa für einen flinken, neugierigen oder auch stolzen Menschen. Es liegt ein Derivat mit dem Diminutivsuffix -ek vor. In Einzelfällen kann der auf einer urslawischen Wurzel beruhende Name in derselben Bedeutung auch aus einer anderen slawischen Sprache stammen (siehe Vasmer 1955, Band 2, Seite 264). In Tschechien gehört der Familienname Jelínek zusammen mit der weiblichen Form Jelínková (mit Platz 15 der Häufigkeitsliste) heute zu den zwanzig häufigsten Namen (siehe Moldanová 2015, Seite 11).
  2. Benennung nach Wohnstätte zu tschechisch jelínek ‘junger Hirsch, Hirschkalb’. Es liegt ein Derivat mit dem Diminutivsuffix -ek vor. Die Häufigkeit dieses Namens lässt sich historisch auch auf die Ornamentik in Hauszeichen zurückführen, für die Blumen und Tiere charakteristisch waren und deren Namen manchmal auf die Bewohner der jeweiligen Häuser übergehen konnten (siehe Knappová 2002, Seite 28).
  3. Benennung nach Beruf zu tschechisch jelínek ‘junger Hirsch, Hirschkalb’. Es liegt ein Derivat mit dem Diminutivsuffix -ek vor. Es handelt sich um einen indirekten Berufsnamen für einen Jäger, der nach seinem Jagdwild benannt wird.

Historischer Namenbeleg

Alois Jelínek

Belegjahr
1879
Belegort
Enzbach, Niederösterreich
Quellenangabe
vuapraha.cz/sites/default/files/kartoteka_padlych_v_1_sv_valce/J/Je%20-%20Jel/ipage00269.htm, letzter Zugriff: 24.09.2018.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Tschechische Republik

Häufigkeit
9816
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2016
Quelle
www.kdejsme.cz/prijmeni/Jel%C3%ADnek/hustota/, letzter Zugriff 10.07.2017.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Jelínek .

Österreich

Häufigkeit
605
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2005
Quelle
Geogen AT CD-ROM.

Slowakei

Häufigkeit
345
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
1995
Quelle
slovniky.juls.savba.sk/?w=Jel%C3%ADnek&s=exact&c=paf5&d=priezviska&ie=utf-8&oe=utf-8#, letzter Zugriff 05.10.2018.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Jelínek .

Ungarn

Häufigkeit
358
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2007
Quelle
Hajdú 2012, Seite 515.

Polen

Häufigkeit
264
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2002
Quelle
Rymut 2003, Seite 4323.

Kroatien

Häufigkeit
176
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2011
Quelle
www.dzs.hr/Hrv/censuses/census2011/results/censusnames.htm, letzter Zugriff 10.07.2017.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Hajdú, Mihály (2012): Újmagyarkori családneveink tára. XVIII - XXI. század. [Sammlung der ungarischen Familiennamen der Neuzeit: 18.-21. Jh.]. I. adatok [1. Band]. Budapest. Hier S. 515.
  • Hornung, Maria (1989): Lexikon österreichischer Familiennamen. St. Pölten und Wien. Hier S. 78.
  • Knappová, Miloslava (2002): Naše a cizí příjmení v současné češtině. Liberec. Hier S. 29 und 201 und 211.
  • Moldanová, Dobrava (2015): Naše příjmení. 4. Auflage. Praha. Hier S. 76.
  • Rymut, Kazimierz (2003): Słownik nazwisk używanych w Polsce na paczątku XXI wieku (CD ROM). Kraków. Hier S. 4323.
  • Simek, Rudolf/Mikulášek, Stanislav (1995): Kleines Lexikon der tschechischen Familiennamen in Österreich. Wien. Hier S. 60.
  • Vasmer, Max (1955): Russisches etymologisches Wörterbuch. Band 2. Heidelberg. Hier S. 264.
  • Wenzel, Walter (1999): Lausitzer Familiennamen slawischen Ursprungs. Bautzen. Hier S. 116.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Andrea Scheller
Veröffentlichungsdatum
01.12.2021
Zitierhinweis

Scheller, Andrea, Jelinek, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/6075/1 >