Zurück zur Liste

Theuerkauf

Allgemeines

Häufigkeit
589
Rang
6027
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Übername, siehe Dürkop 1. Bei dem Familiennamen handelt es sich um eine Verhochdeutschung des Namens Dürkop, die im 17. Jahrhundert stattfand (siehe dazu auch den historischen Namenbeleg).

Historischer Namenbeleg

Andres Theuerkauff

Belegjahr
1686
Belegort
Goslar
Quellenangabe
Zoder, 1968, Seite 404.

Hans Teurkauff

Belegjahr
1614
Belegort
Goslar

=

Hansen Deuͤrkauffs sel. nachgel. Wittiben

Belegjahr
1615
Belegort
Goslar
Quellenangabe
Zoder, 1968, Seite 404.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2011): Deutscher Familiennamenatlas. Band 2: Graphematik/Phonologie der Familiennamen II: Konsonantismus. Berlin und New York. Hier S. 159-160.
  • Zoder, Rudolf (1968): Familiennamen in Ostfalen. Band 2. Hildesheim. Hier S. 404.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Annika Hauzel
Veröffentlichungsdatum
15.09.2021
Zitierhinweis

Hauzel, Annika, Theuerkauf, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/6034/1 >