Zurück zur Liste

Darga

Allgemeines

Häufigkeit
56
Rang
59405
Sprachvorkommen
pomoranisch
Region
Westpreußen

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zu einer westslawischen (pomoranischen) Rufnamenkurzform mit dem Rufnamenglied darg- (< urslawisch *dorgъ ‘lieb, teuer’) zu Vollformen wie Dargoslav (vergleiche den Familiennamen Darfschlag 1) und Dargomer. Es liegt eine Bildung mit dem Suffix -a vor.

Historischer Namenbeleg

August Johann Darga

Belegjahr
1870
Belegort
Brentau (Kreis Danziger Höhe, Westpreußen)
Quellenangabe
gedbas.genealogy.net/person/show/1209182633, letzter Zugriff: 19.11.2018.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Polen

Häufigkeit
239
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2002
Quelle
Rymut 2003, Seite 1888.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Breza, Edward (2000): Nazwiska Pomorzan. Pochodzenie i zmiany. Gdańsk. Hier S. 98.
  • Rymut, Kazimierz (2003): Słownik nazwisk używanych w Polsce na paczątku XXI wieku (CD ROM). Kraków. Hier S. 1888.
  • Rymut, Kazimierz/Hoffmann, Johannes (Hrsg.) (2006): Lexikon der Familiennamen polnischer Herkunft im Ruhrgebiet. Band 1. Kraków. Hier S. 122.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Christiane Schiller
Veröffentlichungsdatum
04.07.2022
Zitierhinweis

Schiller, Christiane, Darga, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/59467/1 >