Zurück zur Liste

Kalnins

Allgemeines

Häufigkeit
58
Rang
57663
Sprachvorkommen
lettisch
Hauptverbreitung
Lettland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte zum Hofnamen Kalniņi (< lettisch kalns ‘Berg’) ‘die an einem Berg Wohnenden’ für die Bewohner dieses Hofes. Der Hofname ist mit dem ursprünglich Zugehörigkeit ausdrückenden Suffix -iņ gebildet und geht auf die Form Nominativ Plural zurück. Der daraus entstandene und hier zugrundeliegende Familienname Kalniņš liegt in der Form Nominativ Singular vor. Im Deutschen werden die diakritischen Zeichen nicht wiedergegeben. Der Familienname Kalniņš belegt gemeinsam mit seiner weiblichen Namenform Kalniņa Rang 3 der häufigsten Familiennamen in Lettland.

Historischer Namenbeleg

Liba Kalnins

Belegjahr
1829
Belegort
Riga
Quellenangabe
familysearch.org/ark:/61903/2:1:9J3B-6FT, letzter Zugriff: 02.09.2016.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Lettland

Häufigkeit
4393
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2015
Quelle
lv.wikipedia.org/wiki/Uzv%C4%81rds, letzter Zugriff 21.01.2020.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Kalniņš .

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Balode, Laimute/Bušs, Ojars (2007): Das lettische Personennamensystem. In: Brendler, Andrea/Brendler, Silvio (Hrsg.): Europäische Personennamensysteme. Ein Handbuch von Abasisch bis Zentralladinisch. Hamburg, S. 459-473. Hier S. 465.
  • Staltmane, Velta E. (1981): Latyšskaja antroponimija familii. Moskva. Hier S. 41-44.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Christiane Schiller
Veröffentlichungsdatum
15.06.2021
Zitierhinweis

Schiller, Christiane, Kalnins, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/57989/1 >