Zurück zur Liste

Moroz

Allgemeines

Häufigkeit
59
Rang
56960
Sprachvorkommen
ukrainisch
Hauptverbreitung
Ukraine
Russland
Weißrussland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum Rufnamen Moroz , der auf ukrainisch bzw. russisch moroz ‘Frost’ zurückgeht. Dieser Rufname wurde vergeben für Kinder, die in einem besonders kalten Winter geboren wurden. Damit verbunden war außerdem der Wunsch der Eltern, dass das Kind stark und kräftig mögen werde, wie der Frost in Russland.
  2. Benennung nach Übername zu ukrainisch bzw. russisch moroz ‘Frost’ für einen starken, kräftigen Menschen.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Ukraine

Häufigkeit
43779
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2011-2013
Quelle
ridni.org/karta/%D0%BC%D0%BE%D1%80%D0%BE%D0%B7, letzter Zugriff 10.07.2019.

Russland

Häufigkeit
40437
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/de/surnames/moroz, letzter Zugriff 20.04.2017.

Weißrussland

Häufigkeit
12407
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/belarus, letzter Zugriff 20.04.2017.

Polen

Häufigkeit
2940
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2002
Quelle
Rymut 2003, Seite 7416-7417.

Slowakei

Häufigkeit
121
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
1995
Quelle
slovniky.juls.savba.sk/?w=Moroz&s=exact&c=Z4e7&d=priezviska&ie=utf-8&oe=utf-8#, letzter Zugriff 13.10.2017.

Tschechische Republik

Häufigkeit
55
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2016
Quelle
www.kdejsme.cz/prijmeni/Moroz/hustota/, letzter Zugriff 13.10.2017.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Fedosjuk, Jurij A. (2002): Russkie familii. Populjarnyj ėtimologičeskij slovar'. 4. Auflage. Moskva. Hier S. 152.
  • Rymut, Kazimierz (2003): Słownik nazwisk używanych w Polsce na paczątku XXI wieku (CD ROM). Kraków. Hier S. 7416-7417.
  • Unbegaun, Boris Ottokar (1972): Russian Surnames. Oxford. Hier S. 205.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Elisabeth Timmler
Christiane Schiller
Veröffentlichungsdatum
01.12.2021
Zitierhinweis

Timmler, Elisabeth und Schiller, Christiane, Moroz, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/57324/1 >