Zurück zur Liste

Jain

Allgemeines

Häufigkeit
62
Rang
54683
Sprachvorkommen
Hindi-Urdu
Hauptverbreitung
Indien

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Übername zu Sanskrit jain ‘zu Jina gehörig’ für Angehörige des Jainismus. Jina (< Sanskrit jina ‘siegreich’) ist der Beiname des Religionsbegründers Mahavira.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Indien

Häufigkeit
944114
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/jain, letzter Zugriff 17.02.2021.

Literaturhinweise

Literatur

  • Hanks, Patrick/Coates, Richard/McClure, Peter (2016): The Oxford Dictionary of Family Names in Britain and Ireland. Band 2. Oxford. Hier S. 1396.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mehmet Aydin
Veröffentlichungsdatum
01.12.2021
Zitierhinweis

Aydin, Mehmet, Jain, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/54761/1 >