Zurück zur Liste

Kaminska

Allgemeines

Häufigkeit
65
Rang
52786
Sprachvorkommen
polnisch
tschechisch
slowakisch
deutsch
Hauptverbreitung
Polen
Tschechische Republik
Slowakei
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Herkunft, siehe Kaminski 1. Es handelt sich um die movierte, zur Bezeichnung weiblicher Personen verwendete Form des Familiennamens. Zugrunde liegt der polnische Familienname Kamińska. Bei der Übernahme ins Deutsche wurde das diakritische Zeichen über dem n getilgt, die Movierung kann erstarrt sein (d.h. auch bei männlichen Namenträgern auftreten).

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Wohnstätte, siehe Kaminski 2. Es handelt sich um die movierte, zur Bezeichnung weiblicher Personen verwendete Form des Familiennamens. Zugrunde liegt der polnische Familienname Kamińska. Bei der Übernahme ins Deutsche wurde das diakritische Zeichen über dem n getilgt, die Movierung kann erstarrt sein (d.h. auch bei männlichen Namenträgern auftreten).
  2. Benennung nach Herkunft, siehe Kaminsky 1. Es handelt sich um die movierte, zur Bezeichnung weiblicher Personen verwendete Form des Familiennamens. Zugrunde liegen der tschechische bzw. slowakische Familienname Kaminská. Bei der Wiedergabe im Deutschen wurde das diakritische Zeichen über dem a getilgt, die Movierung kann erstarrt sein (d.h. auch bei männlichen Namenträgern auftreten).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Polen

Häufigkeit
49183
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2002
Quelle
Rymut 2003, Seite 4586-4587.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Kamińska .

Polen

Häufigkeit
322
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2002
Quelle
Rymut 2003, Seite 4585.

Tschechische Republik

Häufigkeit
123
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2015
Quelle
www.kdejsme.cz/prijmeni/Kaminsk%C3%A1/hustota/, letzter Zugriff 20.02.2017.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Kaminská .

Slowakei

Häufigkeit
159
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
1995
Quelle
slovniky.juls.savba.sk/?w=Kaminsk%C3%A1&s=exact&c=c7bc&d=priezviska&ie=utf-8&oe=utf-8#, letzter Zugriff 06.05.2013.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angabe beziehen sich auf die Namenform Kaminská .

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Rymut, Kazimierz (2003): Słownik nazwisk używanych w Polsce na paczątku XXI wieku (CD ROM). Kraków. Hier S. 4585 und 4586-4587.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Harald Bichlmeier
Christiane Schiller
Veröffentlichungsdatum
15.06.2022
Zitierhinweis

Bichlmeier, Harald und Schiller, Christiane, Kaminska, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/52932/1 >