Zurück zur Liste

Geisendörfer

Allgemeines

Häufigkeit
65
Rang
52457
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Herkunft, siehe Geisendorf 1. Es liegt ein Derivat mit dem Suffix -er und Umlaut vor.

Historischer Namenbeleg

Berta Geisendörfer

Belegjahr
1939
Belegort
Tilsit
Quellenangabe
des.genealogy.net/search/show/10810145, letzter Zugriff: 15.10.2018.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Kathrin Dräger
Veröffentlichungsdatum
21.10.2021
Zitierhinweis

Dräger, Kathrin, Geisendörfer, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/52652/1 >