Zurück zur Liste

Kraljevic

Allgemeines

Häufigkeit
66
Rang
51864
Sprachvorkommen
kroatisch
slowenisch
Hauptverbreitung
Kroatien
Slowenien

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Übername, siehe Kralj 1. Es handelt sich um ein Derivat mit dem für die südslawischen Sprachen charakteristischen onymischen Suffix -ević.
  2. Benennung nach Beruf, siehe Kralj 2. Es handelt sich um ein Derivat mit dem für die südslawischen Sprachen charakteristischen onymischen Suffix -ević.

Historischer Namenbeleg

Niko Kraljevic

Belegjahr
1886
Belegort
Zaton, Dalmatien (Kroatien)
Quellenangabe
des.genealogy.net/search/show/16283938, letzter Zugriff: 26.11.2018.

Peljo Kraljevic

Belegjahr
1892
Belegort
Brčko (Bosnien)
Quellenangabe
des.genealogy.net/search/show/15709106, letzter Zugriff: 26.11.2018.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Kroatien

Häufigkeit
2005
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2011
Quelle
www.dzs.hr/Hrv/censuses/census2011/results/censusnames.htm, letzter Zugriff 22.11.2018.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Kraljević .

Slowenien

Häufigkeit
38
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2018
Quelle
www.stat.si/ImenaRojstva/en, letzter Zugriff 22.11.2018.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Kraljević .

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Andrea Scheller
Veröffentlichungsdatum
15.11.2020
Zitierhinweis

Scheller, Andrea, Kraljevic, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/51944/1 >