Zurück zur Liste

Dolejska

Allgemeines

Häufigkeit
2
Rang
492802
Sprachvorkommen
tschechisch
Hauptverbreitung
Tschechische Republik

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte zu tschechisch dolejšek ‘unterer Teil’; z dolejška ‘vom unterenTeil (kommend/gebürtig)’ für jemanden, der am unteren Ende der Ortschaft oder weiter unten im Tal wohnte. Zugrunde liegt der tschechische Familienname Dolejška. Im Deutschen werden die diakritischen Zeichen nicht wiedergegeben.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Wohnstätte, siehe Dolejsky 1. Es handelt sich um die movierte, zur Bezeichnung weiblicher Personen verwendete Form des Familiennamens. Zugrunde liegt der tschechische weibliche Familienname Dolejská. Im Deutschen werden die diakritischen Zeichen nicht wiedergegeben.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Aufgrund der geringen Häufigkeit dieses Namens wird aus Datenschutzgründen keine Karte angezeigt.

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Tschechische Republik

Häufigkeit
69
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2016
Quelle
www.kdejsme.cz/prijmeni/Dolejška/hustota/, letzter Zugriff 06.03.2020.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Dolejška .

Tschechische Republik

Häufigkeit
49
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2016
Quelle
www.kdejsme.cz/prijmeni/Dolejsk%C3%A1/hustota/, letzter Zugriff 11.03.2020.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Dolejská .

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Moldanová, Dobrava (2015): Naše příjmení. 4. Auflage. Praha. Hier S. 43.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Andrea Scheller
Veröffentlichungsdatum
16.05.2022
Zitierhinweis

Scheller, Andrea, Dolejska, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/517055/1 >