Zurück zur Liste

Vulpius

Allgemeines

Häufigkeit
72
Rang
48206
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Übername, siehe Vulpes 1. Es handelt sich um eine Variante, bei der das lateinische Suffix -es durch das lateinische Suffix -ius ersetzt wurde.

Historischer Namenbeleg

Magister Hermannus Vulpius ex Merenberga

Belegjahr
1533
Belegort
Leuven (Belgien)
Quellenangabe
Kroiß, 2021, Seite 275.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kroiß, Daniel (2021): Humanistennamen. Entstehung, Struktur und Verbreitung latinisierter und gräzisierter Familiennamen. Berlin, Boston. Hier S. 275.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Daniel Kroiß
Veröffentlichungsdatum
01.03.2023
Zitierhinweis

Kroiß, Daniel, Vulpius, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/48256/1 >