Zurück zur Liste

Holste

Allgemeines

Häufigkeit
736
Rang
4732
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Herkunft zu mittelniederdeutsch holste , holtsāte ‘Holsteiner, Bewohner Holsteins, Waldsasse’ für einen Bewohner Holsteins, einen Angehörigen eines in Holstein ansässigen Sachsenstammes (= Holzsassen, nach den Wäldern in denen sie wohnten, siehe dazu Berger 1999, Seite 253).

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Herkunft zum Siedlungsnamen Holste (Landkreis Osterholz, Niedersachsen).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Dänemark

Häufigkeit
18
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2021
Quelle
www.dst.dk/da/Statistik/emner/befolkning-og-valg/navne/HvorMange, letzter Zugriff 15.04.2021.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Berger, Dieter (1999): Duden. Geographische Namen in Deutschland. Herkunft und Bedeutung der Namen von Ländern, Städten, Bergen und Gewässern. 2., überarbeitete Auflage. Mannheim [u.a.]. Hier S. 253.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2013): Deutscher Familiennamenatlas. Band 4: Familiennamen nach Herkunft und Wohnstätte. Berlin und Boston. Hier S. 48-51.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
17.01.2022
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Holste, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/4734/1 >