Zurück zur Liste

Baumgartl

Allgemeines

Häufigkeit
784
Rang
4422
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte, siehe Baumgart 1. Es liegt ein Diminutiv mit dem Suffix -l vor.
  2. Benennung nach Beruf, siehe Baumgart 2. Es liegt ein Diminutiv mit dem Suffix -l vor.

Weitgehend auszuschließen

  1. Benennung nach Herkunft, siehe Baumgart 3. Es liegt ein Diminutiv mit dem Suffix -l vor. Weil kein Siedlungsname in entsprechender diminuierter Form auffindbar ist, ist diese Deutung (siehe z.B. Kohlheim/Kohlheim 2005, Seite 113) weitestgehend auszuschließen.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Österreich

Häufigkeit
56
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2005
Quelle
Geogen AT CD-ROM.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kohlheim, Rosa/Kohlheim, Volker (2005): Duden Familiennamen. Herkunft und Bedeutung [von 20.000 Nachnamen]. 2. Auflage. Mannheim. Hier S. 113.
  • Kunze, Konrad (2003): Gärtner. Zu Varianz und Verbreitung eines Namens. In: Bok, Václav/Shaw, Frank (Hrsg.): Magister et amicus. Festschrift für Kurt Gärtner zum 65. Geburtstag. Wien, S. 23-41.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Lena Späth
Veröffentlichungsdatum
15.11.2021
Zitierhinweis

Späth, Lena, Baumgartl, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/4422/1 >