Zurück zur Liste

Chrzan

Allgemeines

Häufigkeit
83
Rang
42583
Sprachvorkommen
polnisch
Hauptverbreitung
Polen

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu polnisch chrzan ‘Meerrettich’ (<urslawisch *chrĕnъ ‘Wurzel mit beißendem Geschmack’). Es handelt sich um einen indirekten Berufsnamen für einen Gemüsebauern oder einen Gemüsehändler bzw. Gewürzhändler, Gewürzkrämer. Da Meerrettich ein sehr wichtiges Würzmittel des Mittelalters war, ist anzunehmen, dass er auch gewerbsmäßig angebaut wurde (siehe Hohensinner 2011, Seite 188).
  2. Benennung nach Übername zu polnisch chrzan ‘Meerrettich’ (<urslawisch *chrĕnъ ‘Wurzel mit beißendem Geschmack’) für jemanden mit einer Vorliebe für Meerrettich. Möglicherweise wurde die benannte Person ihrer Schärfe/Bissigkeit wegen mit der Pflanze verglichen.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Polen

Häufigkeit
3032
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2002
Quelle
Rymut 2003, Seite 1450.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Hohensinner, Karl (2011): Familiennamen-Atlas von Oberösterreich. Namen und Berufe. Linz. Hier S. 188-189.
  • Rymut, Kazimierz/Hoffmann, Johannes (Hrsg.) (2006): Lexikon der Familiennamen polnischer Herkunft im Ruhrgebiet. Band 1. Kraków. Hier S. 94.
  • Rymut, Kazimierz (2003): Słownik nazwisk używanych w Polsce na paczątku XXI wieku (CD ROM). Kraków. Hier S. 1450.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Andrea Scheller
Veröffentlichungsdatum
01.12.2021
Zitierhinweis

Scheller, Andrea, Chrzan, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/42704/1 >