Zurück zur Liste

Mahmud

Allgemeines

Häufigkeit
90
Rang
39748
Sprachvorkommen
arabisch
Hauptverbreitung
Bangladesch
Indonesien
Eritrea

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum arabischen Rufnamen Maḥmūd. Der Rufname geht zurück auf arabisch maḥmūd ‘gelobt, gepriesen’ (Partizip Passiv zur Wurzel ḥ-m-d ‘loben, preisen’). Er ist etymologisch verwandt mit Muḥammad (siehe Muhammad 1) und einer der vielen Beinamen des Propheten Muhammad. Mahmud ist als Ruf- (Forebears.io Forenames, letzter Zugriff: 10.03.2021) und Familienname (Forebears.io Surnames, letzter Zugriff: 10.03.2021) in der gesamten islamischen Welt verbreitet.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mehmet Aydin
Veröffentlichungsdatum
15.11.2021
Zitierhinweis

Aydin, Mehmet, Mahmud, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/39958/1 >