Zurück zur Liste

Abitz

Allgemeines

Häufigkeit
90
Rang
39748
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zu Apitz, einer Kurzform des Rufnamens Albrecht. Es liegt eine Koseform mit dem Suffix -z vor. Zum Rufnamen siehe Albrecht 1.

Deutung unsicher

  1. Benennung nach Herkunft zum Siedlungsnamen Abitz. Diese Deutung (siehe Bahlow 1985, Seite 21) ist unsicher, da der zugrundeliegende Siedlungsname nicht nachgewiesen ist.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Historische Verbreitung

Zur historischen Verbreitung siehe Namensverbreitungskarte, letzter Zugriff: 06.05.2020.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Bahlow, Hans (1985): Deutsches Namenlexikon. Frankfurt am Main. Hier S. 21.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2009): Deutscher Familiennamenatlas. Band 1: Graphematik/Phonologie der Familiennamen I: Vokalismus. Berlin. Hier S. 96-97.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
15.11.2020
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Abitz, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/39929/1 >