Zurück zur Liste

Schüler

Allgemeines

Häufigkeit
6243
Rang
382
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu mittelhochdeutsch schuolære , schüelære , schuler , mittelniederdeutsch scholer , schōlre ‘Schüler, Student, junger Geistlicher’ für einen Gelehrten, Studenten, Kleriker, der auch als Schreiber tätig ist, aber auch im Sinne von Lehrer.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Wohnstätte, siehe Schule 1. Es liegt ein Derivat mit dem Suffix -er und Umlaut vor.
  2. Benennung nach Übername, siehe Schuler 3. Es handelt sich um eine Lautvariante mit Umlaut.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2009): Deutscher Familiennamenatlas. Band 1: Graphematik/Phonologie der Familiennamen I: Vokalismus. Berlin. Hier S. 300-304 und 308-309.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
02.05.2021
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Schüler, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/382/1 >