Zurück zur Liste

Acar

Allgemeines

Häufigkeit
890
Rang
3812
Sprachvorkommen
türkisch
Hauptverbreitung
Türkei

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Übername zu türkisch acar ‘tapfer, stark, geschickt’. Der Name wurde von Atatürk an den Artilleristen, Seyfullah Acar vergeben, weil er während des zweiten Weltkriegs große Heldentaten vollbrachte (siehe Naskali 2013, Seite 221).
  2. Benennung nach Rufname. Der türkische Rufname Acar ist in zeitgenössischen Namenratgebern als Name des Sohns eines Khans aus dem 12. Jahrhundert aufgeführt (siehe Atalay 1935, Seite 11 und Uraz 1935, Seite 36).
  3. Benennung nach Herkunft zum türkischen Siedlungsnamen Acar. Da der Name schon vor der Einführung von Familiennamen in der Türkei (1550) belegt ist, kann Acar (Dorf in der Provinz Erzurum) namengebend gewesen sein.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Türkei

Häufigkeit
214757
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/acar, letzter Zugriff 26.07.2018.

Literaturhinweise

Literatur

  • Atalay, Besim (1935): Türk Büyükleri veya Türk Adları. Istanbul. Hier S. 11.
  • Naskali, Emine (2013): Cumhuriyet Tarihi Soyadı Hikâyeleri. Istanbul. Hier S. 221.
  • Uraz, Murad (1935): Türk adları. Istanbul. Hier S. 36.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Ayşe Polat
Veröffentlichungsdatum
15.01.2021
Zitierhinweis

Polat, Ayşe, Acar, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/3816/1 >