Zurück zur Liste

Lott

Allgemeines

Häufigkeit
892
Rang
3799
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum deutschen Rufnamen Lott, einer Kurzform von Ludwig. Zum Rufnamen siehe Ludwig.
  2. Benennung nach Beruf, siehe Loth 2. Es handelt sich um eine Lautvariante mit Kurzvokal.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Übername, siehe Loth 3. Es handelt sich um eine Lautvariante mit Kurzvokal.
  2. Benennung nach Wohnstätte zu mittelniederdeutsch lode , loie , lade ‘Jahresschössling, Spross, Zweig’ für jemanden, der in der Nähe von jungen Bäumen wohnt.
  3. Benennung nach Übername zu mittelniederdeutsch lode , loie , lade ‘Jahresschössling, Spross, Zweig’ für eine kleine, dünne Person.
  4. Benennung nach Herkunft, siehe Loth 5. Es handelt sich um eine Lautvariante mit Kurzvokal.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Historische Verbreitung

Zur historischen Verbreitung siehe Namensverbreitungskarte, letzter Zugriff: 31.08.2021.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Julia Griebel
Veröffentlichungsdatum
17.01.2022
Zitierhinweis

Griebel, Julia, Lott, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/3800/1 >