Zurück zur Liste

Miklavc

Allgemeines

Häufigkeit
3
Rang
367286
Sprachvorkommen
slowenisch
Hauptverbreitung
Slowenien

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum Rufnamen Miklavž , der slowenischen Entsprechung von Nikolaus. Zum Rufnamen siehe Nikolaus 1. Zugrunde liegt der slowenische Familienname Miklavč bzw. Miklavc (vergleiche Keber 2008, Seite 354).

Historischer Namenbeleg

Barbara Miklavč

Belegjahr
ca. 1785 - ca. 1810
Belegort
Gorenja Žetina (Slowenien)
Quellenangabe
gedbas.genealogy.net/person/show/834568319, letzter Zugriff: 14.12.2017.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Aufgrund der geringen Häufigkeit dieses Namens wird aus Datenschutzgründen keine Karte angezeigt.

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Slowenien

Häufigkeit
456
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2017
Quelle
www.stat.si/ImenaRojstva/en, letzter Zugriff 14.12.2017.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Dräger, Kathrin (2013): CD-Rom-Beilage. In: Familiennamen aus dem Rufnamen Nikolaus in Deutschland. Regensburg.
  • Feinig, Anton/Feinig, Tatjana (2014): Familiennamen in Kärnten und den benachbarten Regionen. Klagenfurt [u.a.]. Hier S. 171.
  • Keber, Janez (2008): Leksikon imen. Onomastični kompendij (Onomastisches Kompendium slowenischer Rufnamen). 4. Auflage. Celje. Hier S. 354.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Andrea Scheller
Veröffentlichungsdatum
15.11.2020
Zitierhinweis

Scheller, Andrea, Miklavc, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/376589/1 >