Zurück zur Liste

Urbschus

Allgemeines

Häufigkeit
3
Rang
367286
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland
Region
Ostpreußen

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum Rufnamen Urbša, Urbšas, einer mit dem Suffix gebildeten litauischen Rufnamenkurzform des lateinischen Rufnamens Urbanus. Dem Familiennamen Urbschus liegt der preußisch-litauische Familienname Urbszus zugrunde. Die Wiedergabe von sz durch sch erfolgte im Prozess der Eindeutschung.

Historischer Namenbeleg

Ignatz Urbschus

Belegjahr
1929
Belegort
Memel
Quellenangabe
adressbuecher.genealogy.net/addressbook/entry/54747f1a1e6272f5d1e4f6da, letzter Zugriff: 17.02.2016.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Aufgrund der geringen Häufigkeit dieses Namens wird aus Datenschutzgründen keine Karte angezeigt.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Vanagas, Aleksandras (1989): Lietuvių pavardžių žodynas. Band 2. Vilnius. Hier S. 1110.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Christiane Schiller
Veröffentlichungsdatum
15.11.2021
Zitierhinweis

Schiller, Christiane, Urbschus, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/374297/1 >