Zurück zur Liste

Kralj

Allgemeines

Häufigkeit
100
Rang
36159
Sprachvorkommen
kroatisch
slowenisch
Hauptverbreitung
Kroatien
Slowenien
Serbien
Montenegro

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Übername zu kroatisch oder slowenisch kralj ‘König, aus königlichem Geblüt stammend’ für jemanden, der sich durch besondere Leistungen oder sein Verhalten (vornehm, königlich, herrisch) anderen gegenüber hervorhebt oder im Dienst eines Königs steht. Die verschiedenen slawischen Formen für ‘König’ sind letztlich alle mit Karl dem Großen verbunden, das heißt, sie basieren auf einer Entlehnung von Karl und den entsprechenden lautgesetzlichen Ergebnissen im Slawischen. Im Falle des Familiennamens Kralj liegt Metathese vor. Vereinzelt kann der Familienname durch Zuzug aus weiteren slawischsprachigen Ländern nach Deutschland gelangt sein.
  2. Benennung nach Beruf zu kroatisch oder slowenisch kralj ‘König, aus königlichem Geblüt stammend’ für jemanden, der ein Königsgut bewirtschaftet oder auch einer Zunft oder Berufsgruppe vorsteht (z. B. König der Seiler, der Spielleute, Pfeifer). Vereinzelt kann der Familienname durch Zuzug aus weiteren slawischsprachigen Ländern nach Deutschland gelangt sein.

Historischer Namenbeleg

Alojzija Kralj

Belegjahr
1850
Belegort
Tržič (Slowenien)
Quellenangabe
gedbas.genealogy.net/person/show/83452664, letzter Zugriff: 22.11.2018.

Živan Kralj

Belegjahr
1888
Belegort
Stara Pazova (Serbien)
Quellenangabe
des.genealogy.net/search/show/15780003, letzter Zugriff: 22.11.2018.

Adolf Kralj

Belegjahr
1890
Belegort
Karlovac (Kroatien)
Quellenangabe
des.genealogy.net/search/show/13867064, letzter Zugriff: 22.11.2018.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Kroatien

Häufigkeit
4612
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2011
Quelle
www.dzs.hr/Hrv/censuses/census2011/results/censusnames.htm, letzter Zugriff 27.04.2018.

Slowenien

Häufigkeit
3379
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2018
Quelle
www.stat.si/ImenaRojstva/en, letzter Zugriff 27.11.2018.

Serbien

Häufigkeit
365
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/kralj, letzter Zugriff 22.11.2018.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Feinig, Anton/Feinig, Tatjana (2014): Familiennamen in Kärnten und den benachbarten Regionen. Klagenfurt [u.a.]. Hier S. 134.
  • Maletić, Franjo/Šimunović, Petar (2008): Hrvatski prezimenik. Pučanstvo Republike Hrvatske na početku 21. stoljeća. Band 1. Zagreb. Hier S. 705.
  • Miljanić, Vukota/Miljanić, Akim (2007): Prezimena u Crnoj Gori (Familiennamen in Montenegro). 2. Auflage. Beograd. Hier S. 231.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Andrea Scheller
Veröffentlichungsdatum
15.11.2020
Zitierhinweis

Scheller, Andrea, Kralj, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/36247/1 >