Zurück zur Liste

Hoek

Allgemeines

Häufigkeit
107
Rang
34359
Sprachvorkommen
niederländisch
Hauptverbreitung
Niederlande

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte zu mittelniederländisch hoec , houc ‘Ecke, Winkel; Ende, abgelegene Stelle’ für jemanden, der an einer abgelegenen Stelle, am Rand des Dorfes wohnt.
  2. Benennung nach Rufname, siehe Huke 1. Es handelt sich um eine entsprechende niederländische Form des Rufnamens mit e -Apokope.

Historischer Namenbeleg

Henricum de Hoeke

Belegjahr
1279
Belegort
Kortrijk (Belgien)
Quellenangabe
Debrabandere, 2003, Seite 613.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Niederlande

Häufigkeit
6039
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2007
Quelle
cbgfamilienamen.nl/nfb/, letzter Zugriff 29.11.2020.

Belgien

Häufigkeit
34
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2008
Quelle
www.familienaam.be, letzter Zugriff 20.11.2020.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Debrabandere, Frans (2003): Woordenboek van de familienamen in België en Noord-Frankrijk. Amsterdam [u.a.]. Hier S. 613.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mirjam Schmuck
Veröffentlichungsdatum
14.07.2021
Zitierhinweis

Schmuck, Mirjam, Hoek, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/34363/1 >