Zurück zur Liste

Kerkhoff

Allgemeines

Häufigkeit
1096
Rang
3032
Sprachvorkommen
deutsch
niederländisch
Hauptverbreitung
Deutschland
Niederlande

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte zu mittelniederdeutsch, mittelniederländisch kerkhof ‘Hof, der der Kirche zugehört, Landgut der Geistlichkeit, der ummauerte Raum um eine Kirche, Kirchhof’ für jemanden, der an einem Kirchhof wohnt oder einen der Kirche gehörenden Hof bewirtschaftet.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Herkunft zu Siedlungsnamen wie Kerkhof (Ortsteil von Heeze-Leende, Privinz Nordbraband, Niederlande), Kerkhove (Ortsteil von Avelgem, Provinz Westflandern, Belgien).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Niederlande

Häufigkeit
1076
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2007
Quelle
cbgfamilienamen.nl/nfb/, letzter Zugriff 10.07.2019.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Debrabandere, Frans (2003): Woordenboek van de familienamen in België en Noord-Frankrijk. Amsterdam [u.a.]. Hier S. 677.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
17.01.2022
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Kerkhoff, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/3033/1 >